Beta Version

Cerca

Vatican News
Papst Franziskus empfängt die Teilnehmer der Umweltkonferenz Papst Franziskus empfängt die Teilnehmer der Umweltkonferenz  (ANSA)

Umweltkonferenz: Gesellschaft muss umdenken

Caritas international fordert ein "neues Denken und Handeln" angesichts sozialer und ökologischer Probleme. Das sagte der Referatsleiter für Lateinamerika/Europa bei Caritas international, Claudio Moser, dem Internetportal weltkirche.katholisch.de

"Wichtig ist auch die Rolle der Zivilgesellschaft. Ich habe den Eindruck, dass sie noch viel mehr Druck aufbauen muss, damit sich in sozialen und ökologischen Fragen etwas ändert", sagte der Referatsleiter am Freitag

Mehr Engagement

 

Moser war Teilnehmer einer internationalen Umweltkonferenz im Vatikan. Er lenkte auch den Blick auf den globalen Norden und Süden: Es wäre wichtig, "dass sich die Gesellschaften im Süden stärker engagieren für Veränderungen in der Landnutzung, im Stopp der Abholzung der Wälder" - zum Beispiel in Bezug auf den Konsum "extrem ressourcenaufwändiger" Produkte wie Fleisch.

Die ökologische Krise fordere bereits Opfer, betonte Moser. So litten besonders arme Menschen unter einer Häufung von Extremwetterereignissen.

(kna)

06 Juli 2018, 15:42