Beta Version

Cerca

Vatican News
Der Roboter Asimo - Archivbild von 2013 Der Roboter Asimo - Archivbild von 2013  (AFP or licensors)

Vatikan plant Konferenz zum Thema Roboter

Welche Auswirkung der Einsatz von Robotern auf das Leben der Menschen hat, will der Vatikan 2019 bei einer internationalen Konferenz erörtern.

In der Zukunft werde die Beziehung von Mensch und Maschine noch bedeutender, also „einer Technologie, die bereits jetzt viel Einfluss auf das Leben der Menschen und ihre Zukunft hat“, sagte der Präsident der Päpstlichen Akademie für das Leben, Erzbischof Vincenzo Paglia, laut italienischen Medien vom Freitag.

Die Päpstliche Akademie für das Leben richtet die Konferenz zum Thema Robotik vom 25. bis 27. Februar 2019 im Vatikan aus. Anliegen der Akademie ist laut Paglia, ein vertieftes Nachdenken über die Bedeutung des menschlichen Lebens zu fördern. Dabei sollen auch Themen wie Umwelt und Technologie international in den Blick genommen werden.

Wie passen Bioethik und Menschenwürde zusammen?

 

2018 hatte die Akademie sich bei ihrer Jahrestagung mit dem Thema Bioethik befasst, die dreitägige Konferenz endete am Mittwoch. Die verschiedenen Arbeitsgruppen der diesjährigen Konferenz plädierten für die Entwicklung einer weltweiten Bioethik, die sich für Menschenwürde, Menschenrechte, Solidarität und Gleichheit aller stark macht sowie besonders verletzliche Menschen schützt. Weiter forderten die Teilnehmer mehr Dialog untereinander.

(kap – sk)
 

29 Juni 2018, 12:34