Beta Version

Cerca

VaticanNews
Papst Franzikus nahm den Rücktritt von Bischof John McAreavey an Papst Franzikus nahm den Rücktritt von Bischof John McAreavey an  (Vatican Media)

Vatikan/Nordirland: Papst nimmt Rücktritt von Bischof McAreavey an

Papst Franziskus hat den Rücktritt des nordirischen Bischofs John McAreavey von Dromore angenommen. McArevey ist 69 Jahre alt und war umstritten, da er 2002 das Begräbnis eines pädophilen Priesters geleitet hatte, dem Missbrauch vorgeworfen wird und von dessen Neigungen McAreavey wusste.

Die Mitteilung aus dem Vatikan an diesem Montag war kurz und ohne weitere Informationen. Der 69-jährige McAreavey hatte Anfang März wegen früherer Kontakte zu einem pädophilen Priester „mit sofortiger Wirkung“ seinen Amtsverzicht angeboten. Laut britischen Medienberichten reagierte er damit auf Forderungen vieler Gläubiger aus seiner Diözese. McAreavey wird vorgeworfen, früh über die pädophilen Neigungen des Priesters Malachy Finnegan Bescheid gewusst und 2002 dennoch dessen Begräbnisgottesdienst geleitet zu haben.

Gegen Finnegan liegen Missbrauchsvorwürfe von insgesamt zwölf Personen vor. Der Beschuldigte wurde zu Lebzeiten nie verurteilt. McAreavey entschuldigte sich für sein Verhalten in dieser Angelegenheit. Er habe „viele Menschen verstört und verärgert“, so der Bischof. Es sei eine „Fehlentscheidung“ gewesen, die Totenmesse für Finnegan abzuhalten. Dessen Taten seien „abscheulich und unentschuldbar“.

(kap– nv)

26 März 2018, 14:09