Beta Version

Cerca

VaticanNews
Baldisseri mit Papst Franziskus Baldisseri mit Papst Franziskus  (ANSA)

Kardinal gibt Klavierkonzert

Benedikt XVI. ist nicht der einzige hohe Kirchenmann in Rom, der gerne mal in die Tasten haut: Auch Kardinal Lorenzo Baldisseri ist ein leidenschaftlicher Klavierspieler. Der Organisator von Bischofssynoden – er ist Generalsekretär der Bischofssynode – übt jeden Tag drei Stunden an seinem Steinway-Flügel. Jetzt will er in Rom ein Benefiz-Konzert geben.

Am Mittwoch tritt der „Lang Lang unter den Kardinälen“ (wie ihn die Internetseite katholisch.de nennt) in der Gemelli-Klinik in Rom auf. Dabei will er unter anderem Chopin und Mozart spielen. Der Erlös des Konzerts soll den Patienten des Krankenhauses zugutekommen, in dem einst auch Johannes Paul II. behandelt wurde.

Baldisseri ist 77 Jahre alt und stammt aus der Toskana; paralell zu seinem Theologie-Studium in Pisa machte er auch eine Ausbildung zum Konzertpianisten. Klassische Musik sei für ihn „wie ein Gebet“, verteidigte er einmal seine Leidenschaft. Sogar eine eigene CD hat er bereits eingespielt.

Auch in seiner beinahe 40-jährigen Laufbahn als vatikanischer Diplomat hat Baldisseri wiederholt Konzerte gegeben. Für Papst Benedikt XVI. gab er 2007 in der päpstlichen Sommerresidenz in Castel Gandolfo ein Privatkonzert.

(katholisch.de)

Zum Nachhören
26 März 2018, 10:12