Cerca

Vatican News
Vietnam Vietnam  (AFP or licensors)

Vatikan/Vietnam: Bemühen um Einigung?

In der Frage eines in Vietnam residierenden Apostolischen Nuntius konnte auch beim jüngsten Besuch einer Vatikandelegation in der Volksrepublik keine Einigung erzielt werden. Das berichtet die Agentur Ucanews.

Allerdings habe man sich um Fortschritte bei der Frage der Bischofsernennungen für das asiatische Land bemüht, berichtet Ucanews weiter. Wie in China will auch Vietnams Führung selbst über Bischofsernennungen entscheiden. Dass die Ernennungen von Vietnams Führung approbiert werden müssen, schreibt das Religionsgesetz vor, das am 1. Januar 2018 in Kraft trat.

Laut Angaben von Ucanews fanden im Rahmen des Besuches der Vatikandelegation vom 16.-20. Januar verschiedene Gespräche mit vietnamesischen Regierungsvertretern statt. Angeführt worden sei die Vatikangruppe vom Untersekretär der Abteilung für die Beziehungen zu den Staaten des vatikanischen Staatssekretariats, Erzbischof Antoine Camilleri.

Bisheriger Vatikanvertreter für Vietnam ist seit sieben Jahren Erzbischof Leopoldo Girelli, der allerdings nicht im Land selbst residiert. Girelli ist zugleich Nuntius für Israel und apostolischer Delegat in Jerusalem und Palästina. Girellis Besuche in Vietnam müssen von der Regierung genehmigt werden und dürfen nie länger als einen Monat sein.

Das Verhältnis zwischen Vatikan und Vietnam ist aufgrund der dem Glaubensleben auferlegten Restriktionen in der Volksrepublik schwierig.

(ucanews – pr)

24 Januar 2018, 15:43