Beta Version

Cerca

VaticanNews
Kardinal Ravasi mit dem Papst Kardinal Ravasi mit dem Papst 

Ravasi: Ächtung Teilhard de Chardins überholt

Kurienkardinal Gianfranco Ravasi hält die Ächtung der Werke Teilhard de Chardins (1881-1955) für überholt. Zwar seien die Ausführungen des Jesuiten, Philosophen und Wissenschaftlers mitunter wegen sprachlichen Ungenauigkeiten missverständlich, insgesamt habe unsere heutige Kenntnis über den Menschen und die Bibel jedoch die Polemiken überwunden, die die Grundlage des Verbots bildeten.

Der Päpstliche Kulturrat, dessen Präsident Ravasi ist, möchte daher Papst Franziskus um eine Rehabilitation bitten. Darauf habe man sich bei der letzten Vollversammlung geeinigt.

Das Heilige Offizium, Vorgängerbehörde der heutigen Glaubenskongregation, hatte nach Teilhards Tod 1955 vor seinen Texten gewarnt. Faktisch ist dieses Verbot längst überholt; auch Papst Franziskus hat schon aus den Werken seines jesuitischen Mitbruders zitiert.

(kna)

27 November 2017, 10:55