Beta Version

Cerca

VaticanNews
Ein Einwanderer aus Haiti in Brasilien Ein Einwanderer aus Haiti in Brasilien 

Der Vatikan hält schärfere Einwanderungsgesetze für verfehlt

Der Vatikan hat schärfere Einwanderungsgesetze als verfehlt kritisiert. Verbote und Hürden wie ein Ausschluss von Migranten von Sozialleistungen könnten die Menschen nicht vom Auswandern abhalten.

„Verzweiflung und Hoffnung sind immer stärker als eine restriktive Politik“, sagte der Ständige Beobachter des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen in Genf, Erzbischof Ivan Jurkovic, am Donnerstag beim Global-Compact-Treffenzu Migration. Das Recht und die Verantwortung jedes Staats zur Regelung der Freizügigkeit stehe außer Frage; es gelte aber, die legitimen Interessen der Aufnahmeländer mit den grundlegenden Rechten der Migranten zu vereinen.

(kna)

12 Oktober 2017, 18:56