Beta Version

Cerca

VaticanNews
Franziskus bei einer Generalaudienz Franziskus bei einer Generalaudienz  (ANSA)

Auf dem Weg zur Seligsprechung

Der Papst hat zwei Opfern des Bürgerkrieges in Guatemala den heroischen Tugendgrad zugesprochen und ihren Tod als Martyrium anerkannt. Das teilte der Vatikan an diesem Dienstag mit. Damit ist der Weg für eine Seligsprechung des Franziskanerpaters Tullio Maruzzo und des Laienkatholiken Luigi Obdulio Arroyo frei.

Stefan von Kempis - Vatikanstadt

Die beiden wurden 1981 bei Los Amates erschossen. Weiter erkannte der Papst vier weiteren Männern und drei Frauen den heroischen Tugendgrad zu. Ein heroisches Glaubensleben führten nach dem Urteil der Heiligsprechungskongregation und des Papstes die Französin Francesca dello Spirito Santo, bürgerlich Carolina Baron (1820-1882), und die Polin Elisabetta Rosa Czacka (1876-19619, ferner die aus Spanien stammende Maria LorenzaRequenses in Longo (um 1463-15399. Die übrigen Seligsprechungskandidaten lebten in Spanien, Italien, Brasilien und der Ukraine.

 

10 Oktober 2017, 13:02