Suche

Vatican News

Wortlaut: Das Gebet des Papstes mit den Bischöfen der Slowakei

Lesen Sie hier das Gebet, das Papst Franziskus am Mittwochvormittag mit den slowakischen Bischöfen am nationalen Wallfahrtsort der Basilika von den Sieben Schmerzen Mariens in Šaštín gesprochen hat, in der offiziellen deutschen Übersetzung.

Sämtliche Wortmeldungen des Papstes sind auf der offiziellen Homepage des Vatikans aufgeführt.

GEBET MIT DEN BISCHÖFEN

ŠAŠTÍN, 15. SEPTEMBER 2021

Nationales Heiligtum Unserer Lieben Frau von den Sieben Schmerzen

 

Der Heilige Vater:

Im Namen des Vaters

und des Sohnes / und des Heiligen Geistes.

R/. Amen.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.

R/. Wie im Anfang, so auch jetzt / und in Ewigkeit. Amen.

 

Der Heilige Vater und die Bischöfe sprechen gemeinsam das Weihegebet:

Unsere liebe Frau von den Sieben Schmerzen,

wir sind hier als Brüder und Schwestern vor dir versammelt,

und danken dem Herrn für seien barmherzige Liebe.

Du bist hier mit uns,

wie einst mit den Aposteln im Abendmahlssaal.

 

„Mutter der Kirche und Trösterin der Betrübten“

 

Mutter der Kirche und Trösterin der Betrübten,

voll Vertrauen kommen wir zu dir,

mit den Freuden und Mühen unseres Dienstes.

Schau mit Liebe auf uns

Und nimm uns in deine Arme auf.

 

Königin der Apostel und Zuflucht der Sünder,

du kennst unsere menschliche Begrenztheit,

unser geistliches Versagen,

den Schmerz der Einsamkeit und Verlassenheit:

heile mit deiner zärtlichen Liebe unsere Wunden.

 

Mutter Gottes und unsere Mutter,

dir vertrauen wir unser Leben und unsere Heimat an,

dir vertrauen wir die Gemeinschaft von uns Bischöfen an.

Erbitte uns die Gnade,

die Worte, die dein Sohn Jesus uns gelehrt hat,

in täglicher Treue zu leben,

und die wir jetzt, in ihm und mit ihm

an Gott unseren Vater richten.

 

Der Heilige Vater und die Bischöfe:

Vater unser …

 

Der Heilige Vater:

Gott, du lädst deine Kirche ein,

die selige Jungfrau Maria

in der Betrachtung der Passion Christi nachzuahmen,

gewähre uns, auf ihre Fürsprache,

immer mehr deinem eingeborenen Sohn ähnlich zu werden

und zur Fülle seiner Gnade zu gelangen.

Er, der lebt und herrscht von Ewigkeit zu Ewigkeit.

R/. Amen.

 

Der Heilige Vater:

Singet Lob und Preis.

R/. Dank sei Gott, dem Herrn.

(vatican news)

15 September 2021, 11:48