Suche

Vatican News
Papst Franziskus bei einem früheren Besuch von Scholas Occurentes in Rom (2013) Papst Franziskus bei einem früheren Besuch von Scholas Occurentes in Rom (2013)   (Vatican Media)

Papst trifft Jugendliche in Rom - Thema auch Corona-Pandemie

Am Donnerstagnachmittag plant Papst Franziskus einen Besuch beim internationalen Schulnetzwerk „Scholas Occurrentes” im römischen Viertel Trastevere. Das gab das vatikanische Presseamt diesen Dienstag bekannt.

Der Papst wird laut Vatikansprecher Matteo Bruni um 16 Uhr im „Palazzo San Calisto“ erwartet, um sich dort mit Studenten und Dozenten zu treffen, die ihn über verschiedene Projekte informieren. Thema ist laut „Scholas Occurentes“  auch, wie junge Menschen die Covid-19 Pandemie erleben und wie sie psychisch damit klar kommen.

Geplant ist weiter eine Videoschalte zu neuen internationalen Sitzen der Stiftung in den USA, Australien und Spanien. Argentinische Jugendliche wollen Franziskus, der selbst aus dem lateinamerikansichen Land stammt, zudem ein neues Projekt im Kampf gegen Drogenabhängigkeit präsentieren.

Neue „Laudato si“ Schule

Der Besuch von Papst Franziskus am vatikanischen Sitz von „Scholas Occurentes“ bildet auch den Startschuss für eine internationale „Laudato si“-Schule, die von den Lehren der Sozialenzyklika „Laudato si“ aus dem Jahr 2015 und Franziskus‘ jüngster Enzyklika „Fratelli tutti“ aus dem Jahr 2020 inspiriert sind.

„Scholas Occurentes“ geht auf eine Initiative des heutigen Papstes und damaligen argentinischen Erzbischofs Jorge Mario Bergoglio vor mehr als 20 Jahren in Buenos Aires zurück. Im August 2013 gründete er eine eigene päpstliche Stiftung zur Förderung der Ziele von Scholas.

Live bei uns

Der Besuch von Papst Franziskus am Sitz von „Scholas Occurentes“ in Rom wird von Vatican News hier live auf Youtube übertragen, mit Simultan-Übersetzung ins Englische. 

(vatican news - sst)

18 Mai 2021, 15:30