Suche

Vatican News
Papst Franziskus beim Mittagsgebet am Sonntag Papst Franziskus beim Mittagsgebet am Sonntag  (Vatican Media)

Papst gratuliert zum orthodoxen Osterfest

Papst Franziskus hat den orthodoxen Christen und den katholischen Ostkirchen zum Osterfest gratuliert. Im Anschluss an sein Mittagsgebet erinnerte er daran, dass die Kirchen, die dem julianischen Kalender folgen, an diesem Sonntag die Auferstehung des Herrn feiern.

„Ich sende unseren Brüdern und Schwestern der orthodoxen Kirchen und der katholischen Ostkirchen, die heute nach dem julianischen Kalender das Osterfest feiern, meine herzlichsten Glückwünsche“, so Franziskus, der insbesondere der Gemeinschaften gedachte, die „in besonders schwierigen Situationen“ leben.

Ein Applaus für den Doktor der Armen

Auch die Seligsprechung des venezolanischen Arztes José Gregorio Hernández Cisneros, die an diesem Freitag in Caracas gefeiert worden war, erwähnte Franziskus bei dieser Gelegenheit. Ursprünglich hatte Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin, der in der Vergangenheit in Venezuela als Nuntius tätig war, die Feier zur Seligsprechung leiten sollen, wegen der andauernden Pandemie konnte er die Reise jedoch nicht antreten.

Mit Blick auf den neuen Seligen sagte Franziskus: „Er war ein Arzt voller Wissenschaft und Glauben. Er war in der Lage, in den Kranken das Antlitz Christi zu sehen und hat ihnen wie der barmherzige Samariter mit evangelischer Nächstenliebe beigestanden. Sein Beispiel helfe uns dabei, denen zu helfen, die an Leib und im Geist leiden. Ein Applaus für den neuen Seligen!“

(vatican news - cs)

02 Mai 2021, 13:09