Suche

Vatican News
Jemen: Kinder im Krankenhaus Jemen: Kinder im Krankenhaus  (AFP or licensors)

Papst twittert zum Kinderkrebstag

Papst Franziskus hat sich zum Internationalen Kinderkrebstag mit einem Tweet zu Wort gemeldet. „Der Herr lasse uns allen Leidenden, besonders den Kleinen, nahe sein und die Schwachen an die erste Stelle setzen", schrieb Franziskus am Montag.

Er vertraue alle kranken Kinder der Jungfrau Maria an, „dass sie in mütterlicher Liebe über sie wachen möge".

Der Internationale Kinderkrebstag wird seit 2002 jährlich am 15. Februar begangen, um auf das Schicksal der Betroffenen und ihrer Familien aufmerksam zu machen. Initiator ist die Internationale Vereinigung der Eltern krebskranker Kinder.

„Wenn ich ein Wunder tun könnte, würde ich jedes Kind heilen“

Franziskus hatte sich mehrfach öffentlich der Frage gestellt, warum Gott zulässt, dass Kinder leiden müssen. Vor einigen Jahren beantwortete er den dahingehenden Brief eines Siebenjährigen aus den USA, William, so: „Ich würde alle Kinder heilen. Ich habe nie begriffen, warum Kinder leiden müssen: Das ist und bleibt mir ein Rätsel. Ich habe dafür keine Erklärung. Ich frage mich das und nehme Deine Frage mit ins Gebet. Warum leiden Kinder? Mein Herz sucht nach Antwort. … Wenn ich ein Wunder tun könnte, würde ich jedes Kind heilen.“

(vatican news/kap – gs)

15 Februar 2021, 16:45