Suche

Vatican News
Prof. Roberto Bernabei, der neue Leibarzt des Papstes Prof. Roberto Bernabei, der neue Leibarzt des Papstes 

Neuer Leibarzt für Papst Franziskus ernannt

Papst Franziskus hat einen neuen Leibarzt. Es handelt sich um den Mediziner Roberto Bernabei, seines Zeichens Professor für Innere Medizin und Geriatrie an der katholischen Universität Sacro Cuore in Rom.

Der Italiener Bernabei, Jahrgang 1952, schloss sein Medizin-Studium an besagter Universität 1979 ab; er spezialisierte sich dort auf Innere Medizin und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Mittlerweile ist er an seiner Alma Mater als ordentlicher Professor für Innere Medizin und Altersheilkunde tätig und steht dort einem eigenen Lehrgang für Geriatrie vor. Darüber hinaus ist er an der römischen Universitätsklinik Agostino Gemelli tätig; diese ist Sitz der Medizinischen und Chirurgischen Fakultät der Sacro-Cuore-Universität. In der großen Klinik ist seit ihrer Eröffnung eine eigene Zimmerflucht für den Papst und eventuelle Begleiter reserviert, sollte sich eine stationäre Behandlung des Kirchenoberhauptes als nötig erweisen.  

Bernabei war, neben anderen Aufgaben, auch Vorsitzender der Italienischen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie und ist Mitglied der European Academy for Medicine of Ageing. Als Verfasser zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen ist er auch einem internationalen Publikum bekannt.

Bisheriger Leibarzt des Papstes im Januar verstorben

Die Stelle als persönlicher Mediziner des Papsteswar seit Anfang Januar vakant, als der bisherige Leibarzt des Papstes, Fabrizio Soccorsi, zunächst wegen einer Krebserkrankung ins Krankenhaus eingeliefert worden und dort an Komplikationen in Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung verstorben war. 

(vatican news - cs)

 

24 Februar 2021, 16:38