Suche

Vatican News
Cindy Wooden, Büroleiterin des CNS-Korrespondentenbüros in Rom, im Papstflieger (2018) Cindy Wooden, Büroleiterin des CNS-Korrespondentenbüros in Rom, im Papstflieger (2018) 

Papst erneuert Appell für wahrheitsgetreuen Journalismus

Papst Franziskus hat für eine gute und ehrliche Berichterstattung in den Medien geworben. Es sei wichtig, die Wahrheit zu suchen, heißt es in einem Grußwort des Papstes an Mitarbeiter der amerikanischen katholischen Nachrichtenagentur Catholic News Service (CNS). Franziskus empfing die kleine Gruppe diesen Montag in Audienz.

Dabei entschied sich der Papst für ein privates Gespräch mit seinen Gästen. Der für diesen Anlass vorbereitete Redetext wurde jedoch bekannt. In Zeiten, in denen es ein leichtes sei, „Nachrichten zu manipulieren und in denen Falschinformationen verbreitet sind“ gelte es besonders sich für die Wahrheit einzusetzen, so Papst Franziskus unter Anspielung auf seine jüngst veröffentliche Botschaft zum Welttag der sozialen Kommunikationsmittel.

Der Papst verwies in diesem Zusammenhang auch auf das Motto des Catholic News Service - gerecht, treu und informiert zu berichten.  Franziskus dankte der Agentur für ihre Berichterstattung und ermutigte sie auch weiterhin, „ Dialog und leale Kommunikation“ zu fördern.

„Wir brauchen Medien, die den Menschen helfen können, besonders den Jugendlichen, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden, sowie gesunde Urteile zu entwickeln“

„Wir brauchen Medien, die den Menschen helfen können, besonders den Jugendlichen, zwischen Gut und Böse zu unterscheiden, sowie gesunde Urteile zu entwickeln“, so der Papst. Dafür sei klare und auf Fakten beruhende Berichterstattung fundamental. Es gelte, „für Gertechtigkeit, Gemeinschaftssinn und den Respekt unseres gemeinsamen Hauses“ – also der Schöpfung - zu arbeiten, betonte der Papst in der Grußbotschaft an die katholische amerikanische Nachrichtenagentur CNS. Anlass des Treffens war das 100-jährige Bestehen des Pressedienstes.  Stellvertretend für das ganze Team war das in Rom ansässige CNS-Büro von Papst Franziskus in Audienz empfangen worden. Die Büroleiterin des Vatikan-Büros, Cindy Wooden, twitterte nach der Papstaudienz, der Montag habe „bestmöglich begonnen“.

Katholische Nachrichtenagenturen in Rom

Catholic News Service ist eine amerikanische Nachrichtenagentur, die über die römisch-katholische Kirche berichtet. CNS wurde 1920 von der US-Bischofskonferenz gegründet. Laut eigener Aussage ist CNS weltweit führend in der katholischen Medienberichterstattung. CNS hat ein Vatikan-Korrespondentenbüro mit Sitz in Rom und weitere Korrespondentenbüros in Washington und New York. Aus dem deutschsprachigen Raum sind die katholische Nachrichtenagentur KNA, die österreichische katholische Presse-Agentur Kathpress und das katholische Medienzentrum kath.ch aus der Schweiz in Rom mit einem gemeinsamen Vatikan- und Italien-Korrespondentenbüro vertreten: Es heißt  Centrum Informationis Catholicum (CIC) und ist seit Beginn des Zweiten Vatikanischen Konzils 1962 aktiv.

(vatican news – sst)

01 Februar 2021, 13:22