Suche

Vatican News
Statue der Heiligen Faustyna Kowalska Statue der Heiligen Faustyna Kowalska 

Papst Franziskus erinnert an heilige Faustyna Kowalska

Papst Franziskus hat am ersten Sonntag der Fastenzeit an die polnische Ordensfrau und Heilige Maria Faustyna Kowalska erinnert.

„Heute gehen meine Gedanken zum Heiligtum von Płock in Polen, wo sich der Herr Jesus vor 90 Jahren der heiligen Faustina Kowalska offenbarte und ihr eine besondere Botschaft der göttlichen Barmherzigkeit anvertraute. Durch den heiligen Johannes Paul II. hat es die ganze Welt erreicht, und es ist kein anderes als das Evangelium von Jesus Christus, dem Toten und Auferstandenen, der uns die Barmherzigkeit des Vaters schenkt. Öffnen wir unsere Herzen und sagen wir im Glauben: ,Jesus, ich vertraue auf dich‘.“

Apostelin der Barmherzigkeit

Karol Wojtyła förderte bereits als Erzbischof von Krakau den Seligsprechungsprozess und Heiligsprechungsprozess von Maria Faustyna Kowalska (1905-1938). Am 18. April 1993 sprach er die 1905 in Głogowiec geborene Ordensfrau als Papst Johannes Paul II. selig und am 30. April 2000 heilig. Der Gedenktag der heiligen Maria Faustyna ist der 5. Oktober.

Papst Franziskus würdigte Faustyna Kowalska 2015 im Kontext des von ihm ausgerufenen Außerordentlichen Heiligen Jahres der Barmherzigkeit als „große Apostelin der Barmherzigkeit“. Der Vatikan gab am 100. Geburtstag des polnischen Papstes im Mai 2020 bekannt, dass der Papst die polnische Heilige in den weltweit gültigen liturgischen Kalender aufgenommen hat.

(vatican news – pr)

 

21 Februar 2021, 13:13