Suche

Vatican News
Fastenexerzitien der römischen Kurienleiter: 2021 begeht sie jeder für sich Fastenexerzitien der römischen Kurienleiter: 2021 begeht sie jeder für sich  (2021 Getty Images)

Fastenexerzitien der Kurie nur privat: Papst schenkt Kurialen ein Buch

Die einwöchigen Fastenexerzitien von Papst und römischer Kurie finden in diesem Jahr coronabedingt in privatem Rahmen statt. Jeder Kuriale begeht sie für sich. Weil der gemeinschaftliche Aspekt wegfällt, hat Franziskus jedem seiner Kurienleiter ein Buch über Spiritualität geschenkt.

Das Werk mit dem Titel „Abbi a cuore il Signore" (Trage den Herrn im Herzen) beinhaltet Schriften des Mönchs Maestro di San Bartolo aus dem 17. Jahrhundert.

In den vergangenen Jahren war Franziskus jedesmal mit seinen wichtigsten Mitarbeitern für sechs Tage in ein Bildungshaus nach Ariccia in den Albaner Bergen gefahren. Die Fastenexerzitien fanden unter der Leitung eines jeweils vom Papst ausgewählten Exerzitienmeisters statt.

Für Franziskus ist es bereits die zweite Abstinenz von den Fastenexerzitien hintereinander. 2020 musste der Papst seine Teilnahme wegen einer Erkältung absagen. Kurze Zeit später begann der coronabedingte Lockdown in Italien und in der Folge auch im Vatikan.

(vatican news – gs) 

19 Februar 2021, 08:55