Suche

Vatican News
Der kenianische Kardinal John Njue im Jahr 2018 (Archivbild) Der kenianische Kardinal John Njue im Jahr 2018 (Archivbild) 

Vatikan/Kenia: Erzbischof von Nairobi legt Amt nieder

Papst Franziskus hat den Amtsverzicht des Erzbischofs von Nairobi angenommen. Kardinal John Njue legte sein Amt aus Altersgründen nieder, informierte der Vatikan am Montag.

Der inzwischen 77-jährige Kardinal leitete das Hauptstadt-Bistum seit 2007. Er wurde wenige Wochen nach seiner Amtseinführung als zweiter katholischer Geistlicher seines Landes zum Kardinal erhoben. Er war zeitweilig Vorsitzender der kenianischen Bischofskonferenz und ist seit 2006 stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung der Bischofskonferenzen Ostafrikas (Amecea).

Bekannt ist der kenianische Kirchenmann für seinen Einsatz für den politischen Dialog in Kenia, für faire und freie Wahlen sowie den Schutz der Menschenrechte und von Flüchtlingen. Mit der Internationalen Katholischen Migrationskommission (ICMC) traf er im März 2018 mit Papst Franziskus im Vatikan zusammen. Franziskus stattete Kenia 2015 im Rahmen einer Afrikareise einen Besuch ab.

Wer der Nachfolger für Njue in Nairobi werden soll, wurde noch nicht bekannt. Das Erzbistum zählt 3,8 Millionen Katholiken, was der Hälfte der dort lebenden Bevölkerung entspricht.

(vatican news – pr)
 

04 Januar 2021, 12:30