Suche

Vatican News
Gebet in der Kirche von Taizé (Foto: Cedric Nissi) Gebet in der Kirche von Taizé (Foto: Cedric Nissi) 

Papst: Grußwort an virtuelles Taizé-Jugendtreffen

Das übliche Europäische Taizé-Jugendtreffen findet dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie nur online statt. Das findet der Papst „kreativ und phantasievoll“.

„Obwohl ihr zerstreut seid, seid ihr doch auf eine neue Weise durch die Kommunikationsmittel verbunden“, schreibt er in einem Grußwort an das 43. Taizé-Treffen zum Jahresende. „Außerdem erweitert ihr diesmal das Treffen um Jugendliche von allen Kontinenten.“

Papst Franziskus versichert der ökumenischen Brüdergemeinschaft und den Jugendlichen, ihnen „in Gedanken und im Gebet“ verbunden zu sein. Durch ihre virtuelle Begegnung hätten sie sich einmal mehr auf einen „Weg der Hoffnung“ gemacht.

„Weg der Hoffnung“

Das Grußwort ist in Franziskus‘ Auftrag von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterschrieben. Eigentlich hatte das Europäische Jugendtreffen von Taizé in der norditalienischen Stadt Turin stattfinden sollen. Stattdessen wird es nun im französischen Taizé selbst sowie online ausgetragen.

(vatican news – sk)
 

27 Dezember 2020, 10:32