Suche

Vatican News
In der Nähe von Maiduguri, Nordost-Nigeria: Beerdigung ermordeter Bauern In der Nähe von Maiduguri, Nordost-Nigeria: Beerdigung ermordeter Bauern   (AFP or licensors)

Papst betet für Nigeria

Franziskus hat seine Solidarität mit Nigeria ausgedrückt. Er bete für das Land, das „leider einmal mehr von einem Terrorangriff in Blut getränkt” worden sei, sagte der Papst bei der Generalaudienz an diesem Mittwoch.

Am Samstag hatten Terroristen im Nordosten des Landes wahllos Dutzende Menschen erschossen; Franziskus sprach von „mehr als hundert Bauern. Gott möge die Getöteten aufnehmen und ihre Angehörigen trösten”. Gleichzeitig solle der Herr „die Herzen jener bekehren, die derart grausame Taten begehen und damit Gottes Namen beleidigen”.

Die Vereinten Nationen nannten den Angriff im Bundesstaat Borno den „brutalsten Vorfall" dieser Art in diesem Jahr. Bewaffnete Attentäter auf Motorrädern erschossen im Umfeld mehrerer Dörfer Männer und Frauen, die mit der Reisernte beschäftigt waren. Wer hinter den Taten steckt, ist vorerst unklar. In den vergangenen Jahren verübte die islamistische Terrorgruppe Boko Haram im Nordosten Nigerias Hunderte Anschläge und Entführungen.

(vatican news – gs)

02 Dezember 2020, 11:28