Suche

Vatican News
Teilnehmer der Weltjugendtage bei der Heiligen Messe mit Papst Franziskus im Petersdom Teilnehmer der Weltjugendtage bei der Heiligen Messe mit Papst Franziskus im Petersdom  (Vatican Media)

Papst verlegt diözesanen WJT: Christkönig statt Palmsonntag

Fünfunddreißig Jahre nach der Einführung des Kontienente übergreifenden Weltjugendtags wolle er auch die Weltjugendtage in den Ortskirchen wieder lancieren, sagte Franzikus diesen Sonntag bei der Messe zu Christkönig, bei der auch das Weltjugendtagskreuz und die Marienikone Salus Populi Romani übergeben wurden.

Ursprünglich hätte das Weltjugendtagskreuz am Palmsonntag übergeben werden sollen, wegen der Coronavirus-Pandemie wurde die Weitergabe des Pilgerkreuzes auf Christkönig verschoben. Zum Schluss der Papstmesse übernahmen im Petersdom Jugendliche aus Portugal, wo der nächste weltweite Weltjugendtag begangen wird, das Kreuz von jungen Teilnehmern des vorigen Weltjugendtags in Panama.

Papst Franziskus kündigte bei dieser Gelegenheit eine Änderung der örtlich begangenen Weltjugendtage an. Nach Beratungen mit dem für die Jugendarbeit zuständigen Dikasterium für die Laien, die Familie und das Leben habe er beschlossen, die diözesane Feier des Weltjugendtags ab kommendem Jahr vom Palmsonntag auf den Christkönigssonntag zu verlegen. „Im Mittelpunkt bleibt das Geheimnis Jesu Christi, des Erlösers des Menschen, wie der heilige Johannes Paul II., der Initiator und Patron des Weltjugendtags, stets betont hat“, erklärte Franziskus.  

(vatican news - sst)

 

 

22 November 2020, 11:21