Suche

Vatican News
Papst Franziskus Generalaudienz Papst Franziskus Generalaudienz  (Vatican Media)

Generalaudienz: Papst betet für Terrorismusopfer

Papst Franziskus hat während seiner Generalaudienz an diesem Mittwoch der wehrlosen Opfer des Terrorismus gedacht, der in jüngerer Zeit wieder verstärkt in Europa zuschlägt. In seinen Grüßen an die Pilger italienischer Sprache erinnerte er insbesondere an die Ereignisse von Nizza und Wien.

Vom vorbereiteten Redetext abweichend, wandte sich Papst Franziskus in italienischer Sprache an die Pilger und sagte:

„In diesen Tagen des Gebets für die Toten gedachten und gedenken wir der wehrlosen Opfer des Terrorismus, dessen Eskalation der Grausamkeit sich in ganz Europa ausbreitet. Ich denke dabei insbesondere an den schweren Angriff in einem Gotteshaus in Nizza vor einigen Tagen und den Angriff in den Straßen von Wien vorgestern, der Bestürzung und Missbilligung in der Bevölkerung und bei denen, denen Frieden und Dialog am Herzen liegen, hervorgerufen hat. Ich vertraue der Barmherzigkeit Gottes die Menschen an, die auf tragische Weise verschwunden sind; und ich bringe meine geistige Nähe zu ihren Familien und all jenen zum Ausdruck, die unter diesen bedauerlichen Ereignissen leiden, die  zum Ziel haben, die geschwisterliche Zusammenarbeit zwischen den Religionen durch Gewalt und Hass zu gefährden.“

Am vergangenen Donnerstag sind in der katholischen Basilika Notre-Dame von Nizza drei Menschen durch einen fanatischen Islamisten getötet worden. Der Attentäter wurde anschließend durch die Polizei angeschossen und liegt schwer verletzt im Krankenhaus. Ähnlich gelagert ist das Attentat vom Montagabend in der Wiener Innenstadt, dem vier Menschen zum Opfer gefallen sind, knapp zwei Dutzend weitere wurden verletzt. Der Täter, der mutmaßlich alleine gehandelt hat, wurde durch Sicherheitskräfte erschossen.

(vatican news - cs)

04 November 2020, 10:21