Suche

Vatican News
Archivbild: Papst Franziskus besucht seinen Vorgänger, den emeritierten Papst Benedikt XVI. im Juni 2018 Archivbild: Papst Franziskus besucht seinen Vorgänger, den emeritierten Papst Benedikt XVI. im Juni 2018  (ANSA)

Das Gebet von Papst Franziskus für Georg Ratzinger

Papst Franziskus hat seinem Vorgänger Benedikt XVI. einen Beileidsbrief geschrieben. Darin erklärte Papst Franziskus angesichts des Todes des Bruders von Benedikt XVI. seine Nähe und Anteilnahme. Georg Ratzinger ist am Mittwoch im Alter von 96 Jahren verstorben.

Ein Gebet für den vestorbenen Georg Ratzinger, Bruder von Benedikt XVI., und ein Gebet für den emeritierten Papst, damit er in diesem Moment der Trauer getröstet werde. Dies versichert Franziskus in einem Brief an seinem Vorgänger zum Tod seines geliebten Bruders, den Joseph Ratzinger am 18. Juni besucht hatte, um ihn ein letztes Mal zu sehen und sich von ihm zu verabschieden.

Zum Nachhören

„Sie waren so aufmerksam, mir als Erstem die Nachricht vom Heimgang Ihres geliebten Bruders Georg mitzuteilen. In dieser Stunde der Trauer möchte ich Ihnen nochmals meine herzliche Anteilnahme und meine geistliche Nähe bekunden. Ich versichere Sie meines Gebets für den Verstorbenen, auf dass der Herr des Lebens ihn in seiner Güte und Barmherzigkeit in die himmlische Heimat aufnehme und ihm den Lohn zuteilwerden lasse, der den treuen Dienern des Evangeliums bereitet ist. Ebenso bete ich auch für Sie, Heiligkeit. Auf die Fürsprache der seligen Jungfrau Maria stärke Sie der Vater in der christlichen Hoffnung und tröste Sie in seiner göttlichen Liebe. In steter Verbundenheit in Christus, dem auferstandenen Herrn, der Quelle der Hoffnung und des Friedens, mit ergebenem und brüderlichem Gruß: Franziskus“, schreibt der Papst an Benedikt.

(vatican news - mg)

02 Juli 2020, 12:10