Suche

Vatican News
Papst Franziskus Papst Franziskus 

Live bei uns: Papstmesse am Hochfest Peter und Paul

Auch dieses Jahr wird Papst Franziskus das römische Patronatsfest Peter und Paul mit einer Festmesse im Petersdom begehen - allerdings in reduzierter Form. Radio Vatikan überträgt live und mit deutschem Kommentar.

Es ist eine alte Tradition: Jedes Jahr an Peter und Paul segnet der Papst die Pallien, die den im Lauf der letzten zwölf Monate ernannten Metropolitan-Erzbischöfen überreicht werden. Es handelt sich um ein mit Kreuzen besticktes weißes Schulterband, das der Papst und die von ihm damit ausgezeichneten Erzbischöfe bei bestimmten liturgischen Gelegenheiten tragen. Das aus Wolle gewebte soll seinen Träger an die Verbundenheit mit dem Papst erinnern und repräsentiert gewissermaßen das Schaf, das der Hirte in der Nachfolge Jesu auf seinen Schultern trägt.

Papst segnet Pallien

Im Rahmen der Messe wird Franziskus in diesem Jahr die Pallien der 54 neu ernannten Erzbischöfe segnen. Dass der Papst jedem Erzbischof einzeln das Pallium überreicht, gehört jedoch, anders als früher, nicht mehr zur Liturgie. Den Erzbischöfen, die nicht persönlich an der Zeremonie teilnehmen, wird das Band in ihre Diözesen geschickt.

Wo wir übertragen...

Radio Vatikan / Vatican News überträgt die Messe ab 9.25 Uhr live auf der Webseite vaticannews.de. Man kann uns auch über Youtube und unsere Partnersender hören.

Nach der Messe wird der Papst dann um 12 Uhr das Mittagsgebet vom Fenster des Apostolischen Palastes aus sprechen. Auch dieses übertragen wir live und mit deutschem Kommentar.

Kirche gedenkt der Apostel Petrus und Paulus

Die katholische Kirche gedenkt am 29. Juni der Apostel Petrus und Paulus. Sie starben der Überlieferung nach um das Jahr 64 als Märtyrer in Rom und sind auch Schutzheilige der Stadt; deshalb ist der Tag in Rom und im Vatikan Feiertag. Seit mehr als 40 Jahren kommt eine orthodoxe Delegation des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel zu den Feierlichkeiten. Der Vatikan seinerseits entsendet jeweils zum Andreasfest am 30. November eine Delegation zu den Feiern mit Patriarch Bartholomaios am Patronatsfest des Ökumenischen Patriarchats in Istanbul.

Aufgrund der Corona-Pandemie nehme an der Messe am Montag erstmals seit Jahrzehnten keine orthodoxe Delegation teil, berichtete der italienische Pressedienst SIR. Die traditionelle Zeremonie finde in verkleinertem Rahmen statt, auch der liturgische Ablauf müsse den Seuchenschutzbestimmungen angepasst werden. Der für Ökumene-Fragen zuständige Kurienkardinal Kurt Koch habe den griechisch-orthodoxen Patriarchen von Konstantinopel Bartholomaios I. vorab über die Einschränkungen informiert. Er hoffe, dass die unendliche Barmherzigkeit Gottes uns diese beispiellose Situation überwinden lässt", zitiert SIR aus dem Brief des Kardinals. Man gehe von einer Wiederaufnahme der regelmäßigen Kontakte nach dem Sommer aus.

Wie es weitergeht mit unseren Übertragungen

Die gewohnte Übertragung der Generalaudienzen wird in diesem Monat Juli ausfallen - wie gewohnt im Vatikan, wird der Papst während des traditionell heißesten römischen Monats die Generalaudienzen aussetzen, auch wenn er, anders als seine Vorgänger, im Vatikan bleiben wird. Ab August werden die Audienzen dann wieder wie üblich jeden Mittwoch stattfinden.  

Sonntags wird der Papst jedoch auch weiterhin um Punkt 12 Uhr das Mittagsgebet vom Fenster des Apostolischen Palastes sprechen. Wie gewohnt übertragen wir live in den wichtigsten Welt-Sprachen, ein Blick auf unsere Homepage genügt.

(vatican news/sir)

 

28 Juni 2020, 10:16