Suche

Vatican News
China: Junge Gläubige im Gebet China: Junge Gläubige im Gebet 

Papst an Chinas Katholiken: „Weltkirche steht euch zur Seite"

An Katholiken in der Volksrepublik China hat der Papst an diesem Sonntag einen besonderen Gruß gerichtet. Diese Christen begehen am 24. Mai das Fest der Seligen Jungfrau Maria, Hilfe der Christen und Schutzpatronin Chinas, die im Wallfahrtsort Sheshan in Shanghai verehrt wird.

Zugleich betet die Weltkirche an diesem Sonntag für ihre Glaubensschwestern- und Brüder in China; der Gebetstag am 24. Mai geht auf die Initiative von Papst Benedikt XVI. zurück, der im Mai 2007 einen wegweisenden Brief an Chinas Kirche verfasste.

Gebet für Gläubige in China

Papst Franziskus rief an diesem Sonntag dazu auf, sich dieser Initiative anzuschließen: „Vereinen wir uns im Geiste mit den katholischen Gläubigen in China. (…) Wir vertrauen die Hirten und Gläubigen der katholischen Kirche in diesem großen Land der Führung und dem Schutz unserer himmlischen Mutter an, damit sie, im Glauben und in geschwisterlicher Verbundenheit gefestigt, freudige Zeugen und Förderer der Nächstenliebe und der geschwisterlichen Hoffnung - und gute Bürger - seien.“ 

Zum Nachhören

Zugleich bekundete der Papst den Katholiken Chinas gegenüber Nähe und Unterstützung. Chinas Kirche steht aufgrund von staatlichen Forderungen massiv unter Druck, was sich auch im Verhältnis zum Vatikan niederschlägt. Immerhin gelang es der Vatikan-Diplomatie im Herbst 2018, mit Peking ein erstes Abkommen über die Ernennung von Bischöfen zu schließen, die in der Vergangenheit immer wieder für Spannungen im Verhältnis gesorgt hat.

Explizit wurde Franziskus am Sonntag nicht, allerdings sprach er mit Blick auf Chinas Christen von „Prüfungen“. China ist freilich auch durch die aktuelle Corona-Krise stark belastet. Franziskus hatte angesichts der Pandemie sein Gebetsanliegen für den Monat März den Menschen in China gewidmet. 

In Prüfungen an eurer Seite

Wörtlich sagte der Papst an diesem Sonntag:

„Ich möchte euch versichern, dass die Weltkirche, deren wesentlicher Bestandteil ihr seid, eure Hoffnungen teilt und euch in den Prüfungen eures Lebens zur Seite steht. Sie begleitet euch mit dem Gebet um eine neue Ausgießung des Heiligen Geistes, damit das Licht und die Schönheit des Evangeliums, Kraft Gottes für die Erlösung aller Gläubigen, in euch allen aufleuchten kann. Indem ich euch allen noch einmal meine tiefe und aufrichtige Zuneigung zum Ausdruck bringe, erteile ich euch meinen besonderen Apostolischen Segen.

Vertrauen wir der Fürsprache Mariens, Hilfe der Christen, alle Jünger des Herrn und alle Menschen guten Willens an, die sich in dieser schwierigen Zeit in allen Teilen der Welt mit Leidenschaft und Engagement für den Frieden, den Dialog unter den Nationen, den Dienst an den Armen, die Bewahrung der Schöpfung und für den Sieg der Menschheit über jede Krankheit des Leibes, des Herzens und der Seele einsetzen.“

(vatican news – pr)
 

24 Mai 2020, 12:11