Vatican News
Segen beim Angelus Segen beim Angelus 

Franziskus: In Corona-Pandemie Wert der Gemeinschaft neu entdecken

Papst Franziskus hat an diesem dritten Fastensonntag inmitten der Corona-Pandemie dazu eingeladen, den „Wert der Gemeinschaft, die alle Mitglieder der Kirche vereint, neu zu entdecken und zu vertiefen“. Zudem würdigte er die Praxis der geistigen Kommunion. Wegen der Seuche sind in ganz Italien und inzwischen auch in anderen Ortskirchen der Welt öffentliche Gottesdienste vorübergehend ausgesetzt.

Nach dem Angelusgebet am Mittag, das wie bereits letzten Sonntag und noch bis Ostern nur als Livestream übertragen wird, sagte Franziskus: „Mit Christus vereint sind wir nie allein, sondern bilden einen einzigen Leib, dessen Haupt er ist. Es ist eine Einheit, die durch das Gebet und auch durch die geistige Kommunion in der Eucharistie genährt wird, eine Praxis, die sehr zu empfehlen ist, wenn es nicht möglich ist, das Sakrament zu empfangen. Ich sage dies für alle, insbesondere für Menschen, die allein leben.“

Darüber hinaus sprach der Papst neuerlich allen Kranken und jenen, die sie pflegen, seine Nähe aus. Er erinnerte auch an die vielen Freiwilligen, die jenen helfen, die ihr Zuhause nicht verlassen können, und an jene, die sich in dieser Lage um die Ärmsten und Obdachlosen kümmern. „Vielen Dank für alle Anstrengungen, die jeder von euch unternimmt, um in diesem so harten Moment zu helfen. Der Herr segne euch“, schloss der Papst seine kurze Ansprache.

(vatican news – gs)

15 März 2020, 11:59