Suche

Vatican News

Papst schickt Gruß-Video nach Abu Dhabi

Zum ersten Jahrestag des „Dokumentes zur Geschwisterlichkeit aller Menschen“ hat sich Papst Franziskus in einer Videobotschaft an alle Gläubigen guten Willens weltweit gewandt, die sich für andere Menschen einsetzen – ungeachtet von Religion, Ethnie oder Hautfarbe.

Die Videobotschaft wurde bei einer Konferenz zum Ein-Jahres-Jubiläum des Dokuments vor Religionsvertretern aus Islam und Christentum in Abu Dhabi gezeigt. Dort hatte Franziskus zusammen mit dem Großimam der schiitischen al-Azhar-Universität von Kairo, Ahmed al-Tayyeb, den bahnbrechenden Text unterzeichnet.

Menschen im Einsatz für ihre Nächsten weltweit

In seinem Video wendet sich der Papst an alle Teilnehmer der Konferenz von Abu Dhabi und „besonders an alle Menschen weltweit, die ihren armen, kranken, verfolgten und schwachen Brüdern und Schwestern helfen, unabhängig von Religion, Hautfarbe oder Rasse.“

Zum Nachhören

Hoffnung auf eine bessere Zukunft

Dann bezog sich Franziskus, der 2019 als erster Papst der Geschichte die arabische Halbinsel besuchte, auf das Geschehen vor einem Jahr. „Heute feiern wir den ersten Jahrestag dieses großen Ereignisses - in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft für die Menschheit, eine Zukunft frei von Hass, Groll, Extremismus und Terrorismus, in der die Werte des Friedens, der Liebe und der Geschwisterlichkeit vorherrschen.“

Franziskus dankte den Scheichs aus den Emiraten für die Unterstützung des „Hohen Komitees für die Geschwisterlichkeit aller Menschen“, das sich um die Umsetzung der im Dialog-Dokument aufgeführten Ziele kümmert.

Dienst an der Menschheit ist Vorbild

Außerdem würdigte er die Initiative des Herrscherhauses Abu Dhabis, anlässlich der Dialog-Initiative einen arabischen Toleranz-Preis, den „Zayed Humanitarian Brothers Award“, zu vergeben.

„Ich bitte den allmächtigen Gott, jede Anstrengung zu segnen, die dem Wohle der Menschheit dient und die uns hilft, in Geschwisterlichkeit voranzukommen!“

(vatican news – pr)

04 Februar 2020, 15:54