Suche

Vatican News
Ein Blick auf Mdina, Malta Ein Blick auf Mdina, Malta 

Papst Franziskus reist Ende Mai nach Malta

Papst Franziskus wird am Pfingssonntag, dem 31. Mai, nach Malta reisen. Wie das vatikanische Presseamt an diesem Montag bekanntgegeben hat, hat Franziskus die Einladung des Präsidenten von Malta sowie der Autoritäten und der katholischen Kirche des Landes angenommen. Es handelt sich um die erste offiziell bestätigte Auslandsreise des Papstes im Jahr 2020.

Franziskus will bei seinem eintägigen Besuch auch die maltesische Insel Gozo besuchen, so die Mitteilung aus dem Vatikan. Das genaue Programm werde später bekanntgegeben.

Die Bestätigung der Reise erfolgt zum lokal besonders wichtigen Kirchenfest der Landung des Apostels Paulus auf Malta, das die Insel am 10. Februar begeht. Auch im Zusammenhang mit der Gebetswoche für die Einheit der Christen, deren Texte in diesem Jahr aus Malta stammen, hatte Franziskus in den vergangenen Wochen verschiedene Male die entsprechende biblische Episode zitiert und das EU-Land im östlichen Mittelmeer als Vorbild beim Umgang mit Flüchtlingen bezeichnet. 

Malta ist die dritte Mittelmeerinsel, die sich über einen Besuch von Papst Franziskus freuen darf. Nur wenige Monate nach seinem Amtsantritt hatte Franziskus im Juli 2013 Lampedusa besucht, wo er der auf der Überfahrt verstorbenen Mittelmeerflüchtlinge gedachte. Im April 2016 reiste er nach Lesbos, von wo aus er syrische Flüchtlinge mit zurück nach Rom brachte.

Das letzte Mal war mit Benedikt XVI. im April 2010 ein Papst auf Malta. Davor war Johannes Paul II. zweimal dort gewesen, im Mai 1990 und im Mai 2001. 

(vatican news - cs)

10 Februar 2020, 11:21