Suche

Vatican News

Papst bittet um Gebet für Syrien

Bei der Generalaudienz hat Papst Franziskus an diesem Mittwoch abweichend vom Redemanuskript die Gläubigen in der Audienzhalle gebeten, für Syrien zu beten. Bereits am Sonntag beim Angelusgebet lancierte er einen solchen Appell an die Gläubigen. In Syrien herrscht seit 2011 Bürgerkrieg.

„Ich möchte, dass wir alle in diesem Augenblick für das geliebte und gequälte Syrien beten. So viele Familien, so viele alte Menschen, Kinder müssen vor dem Krieg fliehen. Syrien blutet seit Jahren. Lasst uns für Syrien beten", sagte Franziskus am Mittwoch.

Zum Nachhören

Am Dienstag haben syrische Truppen mit Unterstützung russischer Soldaten die strategisch wichtige Fernstraße M5 zwischen Aleppo und Damaskus unter ihre Kontrolle gebracht, die seit 2012 von Rebellen beherrscht wurde. Von der Türkei unterstützte Rebellen starteten daraufhin einen Gegenangriff und rückten auf die Stadt Nairab vor. Damit steuern Russland und die Türkei auf eine offene Konfrontation zu, berichten internationale Nachrichtenagenturen.

Am Montag hatte sich die Situation zugespitzt, nachdem bei einem Angriff syrischer Truppen fünf türkische Soldaten getötet worden waren. Zudem endeten türkisch-russische Gespräche zur Beendigung der Kämpfe ohne konkretes Ergebnis.

(vatican news/ap/reuters – mg)

12 Februar 2020, 10:59