Suche

Vatican News
Archivbild: Der Papst und brasilianische Bischöfe bei der Amazonas-Synode im Oktober Archivbild: Der Papst und brasilianische Bischöfe bei der Amazonas-Synode im Oktober 

Papst: 19 brasilianische Bischöfe zu Besuch

Einen Tag vor der Veröffentlichung seines Schreibens zur Amazonien-Synode hat Papst Franziskus am Dienstag 19 brasilianische Bischöfe im Vatikan empfangen. Wie der Vatikan mitteilte, fand das Gespräch im Rahmen der sogenannten Ad-limina-Besuche der Bischöfe des Landes statt.

Zu Einzelheiten der Begegnung machte der Vatikan wie üblich keine Angaben. Amazonien, das gut zur Hälfte auf brasilianischem Gebiet liegt, war Thema der letzten Bischofssynode im Vatikan. Diese fand im Oktober 2019 statt. Bei den regelmäßigen, etwa alle fünf bis zehn Jahre stattfindenden sogenannten Ad-limina-Besuchen berichten die Bischöfe dem Papst und der Kurie über die Lage in ihren Ortskirchen.

Der Ausdruck „ad limina“ bezieht sich auf die „Schwellen“ der Apostelgräber von Petrus und Paulus; damit werden diese Besuche auch als Pilgerfahrt zu den Ursprüngen der römisch-katholischen Kirche charakterisiert.

Brasiliens Bischofskonferenz ist mit rund 480 Mitgliedern die größte weltweit. 

(kna/vatican news – mg)

11 Februar 2020, 13:31