Suche

Vatican News
Joseph Hollanders + Joseph Hollanders + 

Südafrika: Belgischer Missionar stirbt bei Raubüberfall

Bei einem Raubüberfall in der Stadt Bodibe ist ein 83-jähriger belgischer Missionar ums Leben gekommen. Als Tatverdächtiger wurde ein 23-Jähriger verhaftet.

Joseph Hollanders wurde am Montag tot in seinem Haus auf einem kirchlichen Gelände aufgefunden. Der Angreifer hatte den Ordensmann am Sonntag nach der Messfeier an Händen und Füßen gefesselt. Nach Angaben des zuständigen Bischofs von Klerksdorp ist noch unklar, woran Hollanders genau starb.

Der 1937 geborene Missionar aus dem belgischen Limburg wirkte seit 1965 in Südafrika; er sprach außer Afrikaans auch Tswana, eine Bantusprache, die in Südafrika und Botswana verbreitet ist.

Eines der unsichersten Länder des Planeten

Südafrika gehört zu den unsichersten Ländern der Welt. Raubüberfälle sind notorisch; die Arbeitslosigkeit liegt offiziell bei fast 30 Prozent, und in kaum einem anderen Land der Welt ist der Kontrast zwischen Reich und Arm schärfer als in Südafrika.

(vatican news – sk)
 

17 Januar 2020, 13:37