Suche

Vatican News

Petersplatz: Die Krippe ist fertig

Diesmal besteht sie nicht aus Sand: Die diesjährige Krippe auf dem Petersplatz ist fertig aufgebaut, und auch der große Weihnachtsbaum neben ihr leuchtet schon. Papst Franziskus hat sich an diesem Donnerstag bei den Spendern von Krippe und Baum aus dem norditalienischen Venetien bedankt.

„Heute Abend werden die Lichter am Baum offiziell entzündet. Zahllose Pilger aus aller Welt werden ihn und die Krippe in den nächsten Wochen bestaunen. Danke für diese Gabe, liebe Freunde… Die hölzerne Krippe, die für die Tiroler Gegend typisch ist, wird den Besuchern helfen, den geistlichen Reichtum des Weihnachtsfestes zu erfassen.“

Der Papst erinnerte daran, dass er am letzten Sonntag das umbrische Städtchen Greccio besucht hat – den Ort also, wo der heilige Franz von Assisi 1223 eine „lebendige Krippe“ auf die Beine gestellt hat, die vielen als Vorläuferin unserer heutigen Krippen gilt.

„Christliche Zeichen nicht durch kommerzielle Bilder ersetzen“

„Die Krippe ist ein einfaches und bewundernswertes Zeichen unseres Glaubens und darf nicht verloren gehen – im Gegenteil, diese Tradition sollte von den Eltern an ihre Kinder, von den Großeltern an ihre Enkel weitergegeben werden. Das ist eine originelle Art und Weise, das Evangelium zu kommunizieren in einer Welt, die manchmal geradezu Angst davor zu haben scheint, sich an den wirklichen Sinn von Weihnachten zu erinnern, und die die christlichen Zeichen durch banale, kommerzielle Bilder ersetzt.“

Zum Nachhören

In Greccio hat Franziskus am vergangenen Sonntag ein Apostolisches Schreiben veröffentlicht, das den Menschen von heute den Wert und die Bedeutung von Weihnachtskrippen näherbringen soll.

(vatican news – sk)
 

Photogallery

So sieht sie aus: Die neue Krippe auf der Piazza San Pietro
05 Dezember 2019, 11:44