Suche

Vatican News
Kruzifix in Japan Kruzifix in Japan 

Papstreise: Franziskus trifft in Japan früheren Todeskandidaten

Der Vatikan hat weitere Einzelheiten zur bevorstehenden Reise von Papst Franziskus nach Thailand und Japan vom 19. bis 26. November bekanntgegeben. Demnach wird Iwao Hakamada, der als der am längsten in einer Todeszelle einsitzenden Mensch weltweit gilt, möglicherweise mit dem Papst zusammentreffen.

Die japanischen Bischöfe hätten den 83-Jährigen zu einer Messe mit Franziskus in Tokio eingeladen, sagte Vatikansprecher Matteo Bruni am Freitag bei einem Pressebriefing im Vatikan. Eine private Begegnung sei indessen nicht im Programm vorgesehen, sagte Bruni.

Der frühere Profi-Boxer Hakamada war 1968 wegen Raubmordes verurteilt worden und verbrachte 46 Jahre in einer Todeszelle, bis er 2014 nach einem DNA-Test als unschuldig entlassen wurde. Papst Franziskus gilt als strikter Gegner der Todesstrafe. Im August 2018 änderte er die katholische Lehre dahingehend, dass er die Todesstrafe unter allen Umständen für moralisch unzulässig erklärte.

(kna - mg)

16 November 2019, 17:07