Suche

Vatican News
Franziskus und Bartholomaios bei einer Begegnung im Vatikan am 17. September Franziskus und Bartholomaios bei einer Begegnung im Vatikan am 17. September 

Papst Franziskus: „Spaltung der Christen ist nicht zu rechtfertigen“

„Wir sollten uns gar nicht fragen, ob wir wirklich die volle Einheit der Christen anstreben sollten oder nicht. Vielmehr sollten wir uns fragen, ob wir überhaupt das Recht haben, gespalten zu sein!“

Das schreibt Papst Franziskus an diesem Samstag in einem Brief an den orthodoxen Patriarchen Bartholomaios I. von Konstantinopel. Er greift damit ein Zitat seines Vorgängers Johannes Paul II.‘ auf.

„Das ist nicht nur eine rhetorische Frage“, so Franziskus. „Sie fordert unsere Kirchen weiterhin heraus und verlangt, dass alle Gläubigen darauf antworten und ihre Haltung neu ausrichten.“

Brüder unter sich

In dem Brief gratuliert der Papst, wie üblich, zum Fest des hl. Apostels Andreas. Der Ökumenische Patriarch ist Nachfolger des hl. Andreas, so wie der Papst Nachfolger des hl. Petrus ist. Die Apostel Andreas und Petrus waren Brüder.

(vatican news – sk)
 

30 November 2019, 14:00