Suche

Vatican News

Auch 2020 keine Papstreise nach Argentinien

Auch im kommenden Jahr wird Papst Franziskus sein Heimatland nicht besuchen: Das teilte er persönlich in einer offensichtlich mit einem Mobiltelefon aufgenommenen Videobotschaft mit, die an die Gläubigen der Diözese Rio Gallegos gerichtet war.

Er würde zwar gerne kommen, habe für 2020 aber bereits zu viele andere Verpflichtungen, so die versöhnliche Botschaft des Kirchenoberhauptes. Die Tatsache, dass er bisher sein Heimatland Argentinien nicht besucht hat, stößt immer wieder auf Kritik.

Er bitte die Gläubigen jedoch darum, sich gegenseitig zu unterstützen, so der Papst in dem kurzen Video, in dem er vor allem auf die Feierlichkeiten aus Anlass der ersten katholischen Messfeier in dem Land vor genau einem halben Jahrhundert eingeht. Diese Feiern, die von der Diözese Rio Gallegos ausgerichtet werden, werde er aus dem Vatikan mit dem Herzen verfolgen, betont Franziskus, der bis zu seiner Wahl zum Papst 2013 Erzbischof von Buenos Aires war.

(vatican news - cs)

13 November 2019, 13:36