Suche

Vatican News

Papst empfängt slowenischen Ministerpräsidenten Šarec

Während der herzlichen Gespräche wurde der positive Beitrag der katholischen Kirche zum Leben des Landes hervorgehoben. Im Mittelpunkt des Treffens im Vatikan an diesem Donnerstag stand der Gedankenaustausch über einige internationale Fragen, insbesondere über die Zukunft Europas und die aktuellen Herausforderungen für die Region.

Mario Galgano – Vatikanstadt

Am Donnerstagvormittag empfing Papst Franziskus im Apostolischen Palast des Vatikans den Premierminister der Republik Slowenien, Marjan Šarec, in Audienz. Der Regierungschef traf sich später auch mit dem vatikanischen Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin und dem vatikanischen „Außenminister“, Erzbischof Paul R. Gallagher, Sekretär für die Beziehungen zu den Staaten.

Während der herzlichen Gespräche – so heißt es in einem Kommuniqué des Presseamtes des Heiligen Stuhls – wurden die guten bilateralen Beziehungen angesprochen und die Hoffnung geäußert, dass diese durch die Unterzeichnung spezifischer Abkommen zu einigen Fragen von gemeinsamem Interesse gefestigt werden könnten. Hervorgehoben wurde auch der positive Beitrag der katholischen Kirche zum Leben des Landes, insbesondere im Bildungsbereich, verbunden mit der Hoffnung, dass die Zusammenarbeit in diesem Bereich durch geeignete institutionelle Initiativen weiter gestärkt werden könne.

Schließlich fand ein Gedankenaustausch über eine Reihe internationaler Fragen statt, insbesondere über die Zukunft des europäischen Projekts und die aktuellen Herausforderungen für die Region.

(vatican news)

27 Juni 2019, 13:18