Cerca

Vatican News

Papst beendet Pastoralreise nach Rumänien

Drei Tage lang hat Franziskus die historischen Regionen des Landes besucht: Walachei, Transsilvanien und Moldau. Am Sonntagabend kehrte er von Blaj (Blasendorf) aus nach Rom zurück.

Auf dem Flughafen der Stadt winkten Kinder mit Vatikanfähnchen dem Gast aus dem Vatikan zu. Der deutschstämmige Staatspräsident Klaus Johannis begleitete Franziskus über einen regennassen roten Teppich zum Flugzeug.

Papst war schon mehrfach auf dem Balkan

Es war die 30. Auslandsreise von Franziskus; schon mehrere dieser Reisen führten ihn seit seiner Wahl 2013 auf den Balkan. In Rumänien hat er sich um gute Kontakte zur orthodoxen Mehrheitskirche bemüht, Roma wegen Diskriminierungen im Lauf der Geschichte um Vergebung gebeten und Opfer der Christenverfolgung zur Zeit des kommunistischen Regimes geehrt.

(vn – sk)
 

02 Juni 2019, 16:31