Cerca

Vatican News
Papst Franziskus und Riccardo Di Segni auf einem Archivbild aus dem Jahr 2005 Papst Franziskus und Riccardo Di Segni auf einem Archivbild aus dem Jahr 2005 

Papst und Oberrabbiner tauschen Festtagsgrüße aus

Papst Franziskus und der Oberrabbiner von Rom haben Glückwünsche zu den jeweiligen Feierlichkeiten ausgetauscht. In diesem Jahr überschneiden sich das katholische Ostern und das jüdische Pessach-Fest.

„Möge der Gott der Barmherzigkeit euch mit seinem Segen begleiten und euch Frieden und Eintracht gewähren“: Mit diesem Gruß wandte sich der Papst an Roms Oberrabbiner Riccardo Di Segni, berichtet der Osservatore Romano. Die jüdische Gemeinschaft begeht in diesen Tagen das (8-tägige) Pessach-Fest, mit dem des Auszugs aus Ägypten und der Befreiung aus der Sklaverei gedacht wird. In seiner Nachricht erinnert der Papst auch an den gemeinsamen „Bund der Freundschaft und des Einsatzes für die Notleidendsten unserer Gesellschaft“. „Chag Sameach“, übersetzt etwa „Frohes Fest“, schließt der kurze Gruß. Auch der Oberrabbiner hatte ein handschriftliches Dokument an den Papst gesandt, in dem er ihm für seine Glückwünsche dankt und zu den bevorstehenden Osterfeierlichkeiten gratuliert. Er wünsche ihm „Freude, Zufriedenheit und Gesundheit“ und hoffe, dass seine „Gebete um das Gute“ Gehör fänden.

(vatican news/or - cs)

19 April 2019, 12:33