Cerca

Vatican News
Papst Franziskus empfängt Maltas Präsidentin in Privataudienz Papst Franziskus empfängt Maltas Präsidentin in Privataudienz  (Vatican Media )

Papst spricht mit Maltas Präsidentin über Migration

Maltas Präsidentin Marie-Louise Coleiro Preca war am Donnerstag zu einem Besuch im Vatikan. Mit Papst Franziskus und Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin sprach sie unter anderem über die Frage der Migration, die europäische Integration und die Lage im Mittelmeerraum, hieß es in einer Mitteilung aus dem Vatikan.

Malta hatte, wie auch Italien, im vergangenen Jahr wiederholt Schiffe mit Geretteten an Bord auf dem Meer blockiert, beispielsweise die Schiffe Aquarius und Lifeline. Malta lenkte gelegentlich ein, fühlt sich aber als kleiner Inselstaat von den übrigen EU-Ländern im Stich gelassen. In der Migrationsfrage sind die EU-Mitgliedsstaaten zerstritten. Das Ringen um eine europäische Regelung zur Verteilung der aus Seenot Geretteten blieb bisher ergebnislos.

Allein letztes Jahr kamen nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) mehr als 100.000 Menschen über das Mittelmeer nach Europa. Etwa 2.100 Menschen starben bei der Überfahrt.

Herzlich

Die Gespräche der maltesischen Präsidentin im Vatikan waren herzlich, hieß es in der knappen Vatikan-Mitteilung im Anschluss an die Begegnung. Thema war auch die Zusammenarbeit zwischen Kirche und Staat zum Wohl der Gesellschaft, vor allem der jungen Menschen.

(vatican news – gs)

21 März 2019, 12:53