Cerca

Vatican News

Weltjugendtag: Papst Franziskus nach Panama aufgebrochen

Papst Franziskus ist am Mittwochmorgen zum Weltjugendtag nach Panama aufgebrochen. Er startete um 9.51 Uhr von Rom-Fiumicino. Die Maschine ist rund 13 Stunden unterwegs, am Flughafen in Panama-Stadt erwartet Staatspräsident Juan Carlos Varela den Gast aus Rom. Vor dem Abflug traf der Papst eine Gruppe von Flüchtlingen.

Bevor Papst Franziskus an diesem Mittwochmorgen die vatikanische Residenz Casa Santa Marta verließ, traf Franziskus eine Gruppe von acht jungen Flüchtlingen aus verschiedenen Ländern. Es handelt sich um Flüchtlinge, die vom "Zentrum Pedro Arrupe" in Rom betreut werden.

Hier der Abflug des Papstes - im Video!

Derweil ist am Dienstagabend (Ortszeit) der Weltjugendtag in Panama offiziell eröffnet worden – mit bunten Fahnen und Rufen nach Gerechtigkeit. Am Anfang stand eine große Eröffnungsmesse unter freiem Himmel in Panama-Stadt. Erzbischof Jose Domingo Ulloa Mendieta als Gastgeber dankte den Jugendlichen aus aller Welt für ihr Kommen. „Ihr seid eine neue Kirche, eine Kirche der Hoffnung“, rief er den Zehntausenden Gläubigen auf der Uferpromenade zu. Panama empfange sie mit offenen Armen und Herzen, „damit jeder von euch eine Begegnung mit Jesus erlebt“. Der Erzbischof erinnerte an die Perspektivlosigkeit vieler junger Menschen in Lateinamerika. Viele verließen ihre Heimat, um ihre Hoffnungen in anderen Ländern zu verwirklichen. Dabei würden sie von Drogen- und Menschenhandel bedroht.

Hier zum Nachhören

Gastgeber-Bischof warnt vor Indoktrinierung

Die Jugendlichen rief der Gastgeber-Bischof auf, sich nicht indoktrinieren zu lassen und keinem „falschen Glück“ zu folgen, das nur in Verzweiflung enden könne. Die Begegnung mit Jesus vermittle dagegen wahres Glück. Es zeichnet sich ab, dass das Thema Migration bei diesem Weltjugendtag eine große Rolle spielen wird. Am Eröffnungstag trafen Meldungen aus Mexiko ein, nach denen erneut 5.000 mittelamerikanische Migranten von Guatemala aus die Grenze überschritten haben.

Ulloa appellierte an die Jugendtagspilger, ihre Vision von einer besseren Welt niemals aufzugeben: „Die Kirche vertraut auf euch als Protagonisten der Veränderung.“ Die Jugendlichen müssten eine Führungsrolle im Kampf für Gerechtigkeit übernehmen und sollten sich dabei an der christlichen Soziallehre orientieren. „Habt den Mut, Heilige zu sein in der heutigen Welt“, so der Erzbischof. Nach offiziellen Schätzungen nahmen rund 75.000 Menschen an dem Gottesdienst im Herzen der Hauptstadt teil.

Ankunft des Papstes nach 22 Uhr Mitteleuropäischer Zeit

Am Mittwoch wird auch Papst Franziskus in Panama-Stadt landen. Während es in Panama kurz nach 16 Uhr sein wird und hier in Europa schon nach 22 Uhr wird die Alitalia-Maschine auf der Landepiste von Panama-Stadt erwartet. Bis Sonntag wird Franziskus an den wichtigsten Programmpunkten teilnehmen. Zudem besucht der Papst ein Jugendgefängnis und eine Einrichtung für Aids-Kranke.

(kna – mg)

Photogallery

Eindrücke von der Eröffnungsmesse in Panama und Abflug des Papstes
23 Januar 2019, 10:23