Cerca

Vatican News
Papst Franziskus auf Reisen Papst Franziskus auf Reisen 

Papst Franziskus reist in die Vereinigten Arabischen Emirate

Zum ersten Mal besucht ein Papst die Arabische Halbinsel. Von 3. bis 5. Februar reist Papst Franziskus in die Vereinigten Arabischen Emirate, teilte der Vatikan am Donnerstag mit.

Gudrun Sailer - Vatikanstadt

Eingeladen hatte den Papst Scheich Mohammed bin Zayed Al Nahyan, der Kronprinz von Abu Dhabi. Franziskus wird an einer dort anberaumten internationalen Konferenz über Dialog mit dem Titel „Geschwisterlichkeit unter den Menschen“ teilnehmen, hieß es in der Vatikan-Mitteilung. Außerdem nehme der Papst mit seinem Besuch auch die Einladung der katholischen Kirche in den Vereinigten Arabischen Emiraten an.

800 Jahre nach der historischen Begegnung zwischen Franz von Assisi und dem Sultan

Die Reise schreibt sich in die Dialogbemühungen des Papstes mit dem Islam ein. Franziskus hatte bereits mehrmals Länder mit muslimischer Bevölkerungsmehrheit besucht, zuletzt Bangladesch. 2017 reiste er nach Ägypten, wo er bei einer interreligiösen Friedenskonferenz an der renommierten Al Azhar-Universität sprach. Die erste Reise eines Papstes auf die Arabische Halbinsel findet 2019 und damit genau 800 Jahre nach der historischen Begegnung des Heiligen Franz von Assisi mit dem Sultan von Ägypten Malek el Khamil statt, die als Vorläufer des muslimisch-christlichen Dialogs gilt. 

„Dieser Besuch von Papst Franziskus zeigt genauso wie jener in Ägypten, welche grundlegende Bedeutung der Heilige Vater dem interreligiösen Dialog beimisst“, erklärte Vatikansprecher Greg Burke. Die Visite des Kirchenoberhauptes in der arabischen Welt sei „ein hervorragendes Beispiel für die Kultur der Begegnung“. Burke gab auch das Thema des Besuchs bekannt: „Mach mich zu einem Weg deines Friedens“. „Das ist die Absicht des Papstes, wenn er in die Vereinigten Arabischen Emirate geht“, so Burke. „Es wird ein großes Thema auf dieser Reise sein, wie alle Menschen guten Willens für den Frieden arbeiten können.“

VAE: eine nennenswerte Minderheit der Bevölkerung ist christlich

Die Vereinigten Arabischen Emirate garantieren in der Verfassung Religionsfreiheit, dennoch gilt das Praktizieren nicht-muslimischer Religionen als eingeschränkt. Aufgrund zahlreicher Gastarbeiter ist eine nennenswerte Minderheit der Bevölkerung christlich. Die Emirate gehören zum Apostolischen Vikariat Südliches Arabien, das seinen Sitz in Abu Dhabi hat. Vikar ist der Schweizer Kapuzinerbischof Paul Hinder.

(vatican news)

06 Dezember 2018, 12:12