Cerca

Vatican News
Pope Francis meets with Italian Prime Minister Giuseppe Conte at the Vatican Eine herzliche Begegnung: Papst Franziskus empfängt Giuseppe Conte 

Migration, Umweltschutz und Frieden: Papst empfängt Italiens Regierungschef Conte

Papst Franziskus hat an diesem Samstag Italiens Premierminister Giuseppe Conte in Audienz empfangen. Wie Conte im Anschluss an die Begegnung verlauten ließ, habe er mit dem Papst insbesondere über Themen wie Migration, soziale Ungleichheiten, Umweltschutz und Frieden gesprochen.

Bevor er sich zurückzog, gratulierte der Ministerpräsident dem Kirchenoberhaupt noch zu dessen Geburtstag. Am Montag wird Papst Franziskus 82 Jahre alt. Wie Conte nach dem Gespräch im Vatikan auf Facebook schrieb, sei es ein „sehr berührendes Treffen“ gewesen, dass ihn in seinem „politischen, ethischen und sozialen Einsatz“ dafür bestärke, „mit großer Entschiedenheit daran zu arbeiten, unsere Gesellschaft zu verbessern und alle Bürger vollständig an unserem Projekt für soziales und wirtschaftliches Wohlergehen teilhaben zu lassen.“

Es war der erste Besuch des Premierministers beim Papst seit seinem Amtsantritt am vergangenen 1. Juni. Als Gastgeschenk überreichte Conte dem Papst eine historische Ausgabe der „Göttlichen Komödie“ von Dante Alighieri (1265-1321). Wie üblich revanchierte der Papst sich mit einer Ausgabe seiner Umweltenzyklika Laudato Si, außerdem schenkte er dem italienischen Regierungschef eine Medaille, auf der ein Friedenssymbol abgebildet ist. Begleitet wurde der italienische Ministerpräsident vom Nuntius in Italien, Pietro Sebastiani.

(vaticannews - cs)

15 Dezember 2018, 14:21