Cerca

Vatican News
Papst Franziskus, der Vielbeschäftigte Papst Franziskus, der Vielbeschäftigte  (Vatican Media)

Bischöfe, Pilger, Bedürftige: Wen der Papst diese Woche trifft

Am Montag empfängt der Papst hohen Besuch aus der Schweiz, am Sonntag begeht er den Welttag der Armen und isst mit 3.000 von ihnen zu Mittag: Hier von A bis Z das Programm der kommenden Woche mit Franziskus.

Der Schweizer Bundespräsident Alain Berset besucht Papst Franziskus am Montag in Privataudienz und spricht mit ihm über den Frieden, Nordkorea und den Neubau der vatikanischen Kaserne der Schweizergarde. Danach empfängt der Papst die Angehörigen der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften, die Montag bis Mittwoch im Vatikan ihre Vollversammlung abhalten. Auch die kroatischen Bischöfe auf Ad Limina-Besuch sprechen am Montag mit dem Papst.

 

Die Generalaudienz mit dem Papst findet wie gewohnt am Mittwochvormittag auf dem Petersplatz statt. Ebenfalls am Mittwoch beginnt ein dreitägiger internationaler Kongress zum Ende des Ersten Weltkriegs vor genau 100 Jahren. Die Geschichtswissenschaftler diskutieren auf Einladung des Päpstlichen Komitees für Geschichtswissenschaften unter anderem an der Lateran-Universität.

 

Samstag: Verleihung des Ratzinger-Preises

 

 

Am Samstag wird im Vatikan der Ratzinger-Preis für herausragende Leistungen in der Theologie verliehen. Preisträger sind in diesem Jahr die in Wien lehrende deutsche Professorin Marianne Schlosser sowie der Schweizer Architekt Mario Botta.

Am Sonntag, den 18. November, feiert der Papst im Petersdom die Messe zum Welttag der Armen. Franziskus hatte diesen Gedenktag 2017 eingeführt und auf den Sonntag vor Christkönig gelegt. Nach dem Angelusgebet begibt sich der Papst zum Mittagessen mit rund 3.000 bedürftigen Menschen und ihren Helfern in die Audienzhalle. Das Mahl wird vom römischen Hotel Hilton spendiert.

(vatican news – gs)

 

09 November 2018, 17:36