Cerca

Vatican News
Papst Franziskus beim Besuch des Gesundheitszentrums am Petersplatz Papst Franziskus beim Besuch des Gesundheitszentrums am Petersplatz 

Papst besucht überraschend Gesundheitszentrum auf Petersplatz

Einen unerwarteten Besuch stattete Papst Franziskus am Freitagnachmittag den Armen im provisorischen Gesundheitszentrum auf dem Petersplatz ab. Das Gesundheitszentrum wurde anlässlich des Welttages der Armen am kommenden Sonntag, dem 18. November, eingerichtet.

Christina Höfferer und Michele Raviart - Vatikanstadt

„Es ist eine dieser Überraschungen, die Papst Franziskus macht. Ein Besuch, bei dem er von vielen armen Menschen mit verschiedenen Schwierigkeiten, sofort umringt wurde“, erklärte Rino Fisichella, Präsident des Päpstlichen Rates für die Neuevangelisierung, der den Besuch organisiert hatte. „Der Papst begrüßte sie alle, einen nach dem anderen", sagte Fisichella, „er hörte ihnen zu, er begrüßte die Freiwilligen und ich glaube, dass es wieder einmal eine Geste der großen Solidarität und christlichen Liebe ist, die der Papst als Zeugnis geben wollte“.

Liebe zu den Armen

„Es war ein bewegender Moment. Er ist es, der uns diese Liebe zu den Armen vermittelt, diese Aufmerksamkeit für Menschen, die eigentlich Liebe und Zuneigung brauchen", sagte Giustina Betti, eine der Ärztinnen, die im Gesundheitszentrum arbeitet. „Er hat uns beglückwünscht, weil er mit uns teilnimmt und mit uns diese schöne Erfahrung macht", fügte sie hinzu, „man erkennt, dass es eine andere verborgene Menschheit gibt, die die Seele berührt“.


14 Stunden Aktivität pro Tag

Acht Ambulanzen sind im Gesundheitszentrum tätig, das am 12. November eröffnet wurde und 14 Stunden täglich von 8 Uhr morgens bis 22 Uhr abends aktiv ist. Ziel der Einrichtung ist es, den Armen und Bedürftigen kostenlose medizinische Hilfe und Diagnose zu bieten.

(vatican news)
 

Photogallery

Eindrücke von dem Besuch des Papstes
16 November 2018, 17:22