Beta Version

Cerca

Vatican News
Franziskus bei einem Gottesdienst an Allerseelen Franziskus bei einem Gottesdienst an Allerseelen  (AFP or licensors)

Für den Papst wird das eine eher ruhige Woche

Endlich mal eine ruhige Woche für Papst Franziskus! Die Synode ist vorüber, die Feiern zu Allerheiligen und Allerseligen auch. In den nächsten Tagen hat Franziskus wieder ein bisschen Luft im Terminkalender.

Stefan von Kempis – Vatikanstadt

Am Montag wird der Papst den Präsidenten von Paraguay, Mario Abdo Benitez, in Audienz empfangen. 2015 hat der lateinamerikanische Papst das Land besucht; dabei ging er u.a. in ein Elendsviertel am Stadtrand von Asunción.

Ebenfalls bei Franziskus ist am Montag der aus Deutschland stammende Bischof Johannes Bahlmann; er arbeitet in Obidos im brasilianischen Regenwald. Bei dem Gespräch wird es bestimmt auch um die für nächsten Herbst geplante außerordentliche Bischofssynode zu Amazonien gehen.

Generalaudienz und Angelus

Am Mittwoch steht die übliche Generalaudienz auf dem Programm. Einmal mehr wird sich Franziskus in seiner Katechese mit den Zehn Geboten beschäftigen.

Am Donnerstag eröffnet Kardinal Peter Turkson vom Päpstlichen Dikasterium für nachhaltige Entwicklung in Rom eine internationale Konferenz zum Thema Wasser. Sie steht im Zeichen der Schöpfungsenzyklika Laudato si‘ von Franziskus. Am Freitag treten der für sein soziales Engagement bekannte Erzbischof von Bologna, Matteo Zuppi, und der Medienverantwortliche des Vatikans, Paolo Ruffini, in Modena auf einem „Festival der Migrationen“ auf; am Sonntag wird auf demselben Festival Kardinal Francesco Montenegro aus Sizilien zu Gast sein – der Kardinal, der auch für die Flüchtlingsinsel Lampedusa zuständig ist.

Und am Sonntag gibt es natürlich, wie gewohnt, ein Angelusgebet des Papstes am Petersplatz.

(vatican news)
 

04 November 2018, 15:44