Cerca

Vatican News
Mahmoud Abbas (Mitte) Mahmoud Abbas (Mitte)  (ANSA)

Vatikan: Palästinenserpräsident Abbas reist zum Papst

Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas wird am Montag zu einer Audienz bei Papst Franziskus im Vatikan erwartet. Das hat das vatikanische Presseamt bekannt gegeben.

Der Besuch von Abbas findet knapp drei Wochen nach einem Empfang des Papstes für Israels Staatspräsidenten Reuven Rivlin statt. Auch vor genau einem Jahr hatte der Papst den palästinensischen Präsidenten im Vatikan empfangen. Bei den Gesprächen im November 2017 ging es um eine Neubelebung des Friedensprozesses - zu der es aber seither nicht gekommen ist.

Vatikan ist für Zwei-Staaten-Lösung

Im Juni 2014 nahm Abbas gemeinsam mit dem damaligen israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres an einem Friedensgebet in den vatikanischen Gärten teil. Kurz zuvor hatte Papst Franziskus Israel und Palästina besucht. Der Vatikan erkennt Palästina als staatliche Einheit an; er dringt auf eine Anerkennung einer Zwei-Staaten-Lösung für den Nahostkonflikt. Auch ein internationaler Status für Jerusalem als heilige Stadt dreier Weltreligionen ist dem Vatikan ein Anliegen.

(vatican news/kna – mg)

30 November 2018, 12:30