Beta Version

Cerca

Vatican News
Vorerst werden die Gläubigen in Taiwan den Papst nicht begrüßen können Vorerst werden die Gläubigen in Taiwan den Papst nicht begrüßen können 

Vatikan/Taiwan: Vorerst kein Papstbesuch geplant

Das betonte der Direktor des vatikanischen Pressesaals, Greg Burke, in einer Erklärung von diesem Donnerstag. Am Rande der feierlichen Messe zur Heiligsprechung von Papst Paul VI. und anderen Seligen hatte der Vizepräsident Taiwans, Chen Chien-jen, den Papst begrüßt. Das Gespräch wurde im Zusammenhang mit dem aktuellen Abkommen zwischen China und dem Vatikan von Medienvertretern mit großer Aufmerksamkeit registriert.

„Vor der Messe”, so die Stellungnahme wörtlich, „gab es einen kurzen Höflichkeitsaustausch zwischen dem Papst und den Delegationsleitern, wie sie das Protokoll für derartige Gelegenheiten vorsieht.“ In diesem „rein religiösen Kontext“ habe der Delegationsleiter Taiwans, Vizepräsident Chen, die Einladung an den Papst wiederholt, sein Land zu besuchen. Eine Reise des Papstes nach Taiwan, so der Direktor des Pressesaals, sei derzeit jedoch nicht in Planung. Der Heilige Stuhl ist einer der nur 17 Staaten, die weltweit mit Taiwan in diplomatischen Beziehungen stehen. 

(vatican news - cs)

 

18 Oktober 2018, 18:09