Cerca

Vatican News

Überraschung am Altar: Papst traut Schweizergardist

Papst Franziskus hat am Samstag einer Trauung im Vatikan vorgestanden. Bei dem Brautpaar handelt sich um einen jungen Schweizergardisten und seine brasilianische Verlobte, die bei den Vatikanischen Museen arbeitet.

Mario Galgano – Vatikanstadt

Die kirchliche Trauung fand in der vatikanischen Kirche des heiligen Stefan von Abessinien statt. Die frühchristliche Kirche befindet sich hinter der Apsis des Petersdomes wenige Meter vom Gästehaus Santa Marta, wo der Papst wohnt. Die Hochzeitsgäste einschließlich der Priester wussten nicht, dass der Papst die Trauung leiten würde, einzig das Brautpaar war eingeweiht, hieß es aus dem Vatikan.

Es kommt selten vor, dass Päpste Hochzeiten vorstehen. Am vergangenen 18. Januar hatte Franziskus auf dem Flug von Santiago de Chile nach Iquique auf über 10.000 Metern Höhe im Flugzeug spontan zwei Flugbegleiter getraut, die bereits lange zusammenlebten und dem Papst von ihren Heiratsplänen erzählten. Davor hatte Franziskus bereits im September 2014 im Petersdom mehrere römische Hochzeitspaare getraut. 

(Vatican News)

16 Juli 2018, 13:23