Beta Version

Cerca

Vatican News
Angelus am Hochfest Peter und Paul Angelus am Hochfest Peter und Paul   (Vatican Media)

Papst würdigt Ökumene mit Orthodoxen

Zum Hochfest Peter und Paul war eine Delegation des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel zu Gast. Der Besuch zum Patronatsfest der katholischen Kirche hat schon Tradition.

Beim Angelus-Gebet auf dem Petersplatz bezeichnete Papst Franziskus ihn als ein weiteres Zeichen des Weges der Gemeinschaft und Brüderlichkeit der dank Gottes Hilfe beide Kirchen charakterisiere.

Die katholische Kirche gedenkt der Apostel Petrus und Paulus am 29. Juni. Sie starben der Überlieferung nach um das Jahr 64 als Märtyrer in Rom und sind auch Schutzheilige der Stadt, weshalb der Tag in Rom und im Vatikan ein Feiertag ist.

Der Vatikan seinerseits entsendet jeweils zum Andreasfest am 30. November eine Delegation zu den Feierlichkeiten mit Patriarch Bartholomaios I. anlässlich des Patronatsfests des Ökumenischen Patriarchats in Istanbul.

“ Du bist der Sohn des lebendigen Gottes! ”

Beim Angelus ging Franziskus zudem auf das Bekenntnis des Petrus zu Christus ein. Die Aussage des Apostels: ,Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes!´ - zeige, dass der Glaube eine Sicherheit jenseits von Mathematik sei, ein stärkeres, innerliches Wissen, die Quelle des Lebens getroffen zu haben, so der Papst. Diese Erfahrung von Christen sie eine Erfahrung, die sie nicht sich selbst zu verdanken hätten, sondern die von Gott komme. Dafür steht laut Papst Franziskus das Christusbekenntnis des Petrus.

(kap - ck)

29 Juni 2018, 15:37