Beta Version

Cerca

Vatican News
Armut Armut 

Papst-Botschaft zum Welttag der Armen wird Donnerstag vorgestellt

Die Botschaft von Papst Franziskus zum „Welttag der Armen“ wird am Donnerstag vorgestellt. Das gab der Vatikan am Montag bekannt. Präsentiert wird die Botschaft von Kurienerzbischof Rino Fisichella, Präsident des Päpstlichen Rats für die Neuevangelisierung.

Der von Franziskus eingeführte Gebets- und Aktionstag findet in diesem Jahr am 18. November statt. Der Papst hatte den Welttag der Armen 2016 ins Leben gerufen, um das Thema Armut als Kernanliegen des Evangeliums stärker in den Blick zu rücken. Es könne weder Gerechtigkeit noch sozialen Frieden geben, solange Arme vor den Türen der Christen lägen, begründete er damals seine Initiative. Begangen wird der Welttag der Armen jeweils am zweiten Sonntag vor dem Advent.

Der folgende Sonntag ist bereits dem Festmotto „Christus, König der Welt“ gewidmet. Die Nähe der beiden Themen soll die Bedeutung der Armen im Reich Gottes unterstreichen. Zum ersten Welttag der Armen im November 2017 feierte der Papst eine Messe mit Obdachlosen, Flüchtlingen und Migranten im Petersdom. Anschließend lud er 1.500 von ihnen zum Mittagessen in der vatikanischen Audienzhalle ein.

(kna – mg)

11 Juni 2018, 13:52