Cerca

Vatican News
Papst Franziskus Papst Franziskus  (AFP or licensors)

Die Papstwoche: Franziskus trifft wieder chilenische Missbrauchsopfer

Gäste aus Deutschland, Chile und Burkina Faso sind in dieser Woche (28.5.-3.6.) beim Papst. Zudem spendiert Franziskus Bedürftigen ein Kulturevent.

Die Papstwoche beginnt mit Besuch aus Deutschland: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) holt seinen ursprünglich für Ende April vorgesehenen Besuch bei Franziskus nach. Laschets Visite war vom Vatikan abgesagt worden, da der Papst an jenem Wochenende drei chilenische Missbrauchsopfer zu Gast hatte, mit denen er über den Missbrauchsskandal in der Kirche Chiles sprach. Der Landesregierungschef wird bei seiner Audienz beim Papst begleitet vom Präsidenten des Zentralkomitees der Katholiken, Thomas Sternberg, und dem Kölner Schriftsteller Navid Kermani.

Am Freitag kommt dann mit Bayerns neuem Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) ein weiterer deutscher Politiker in den Vatikan. Söder will Medienangaben zufolge auch den emeritierten Papst Benedikt XVI. besuchen.

Am selben Tag empfängt der Papst eine weitere Gruppe von Missbrauchsopfern aus Chile. Vom 1.-3. Juni hat er die Gruppe zu einem persönlichen Treffen in die Casa Santa Marta eingeladen. Die Überlebenden des Missbrauchs aus dem Umkreis des verurteilten Priesters Fernando Karadima sind fünf Geistliche; sie sollen von zwei weiteren Priestern und zwei Laien, die ebenfalls mit der Sache zu tun haben, begleitet werden. Sie hatten zuletzt angekündigt, große Hoffnungen in das Treffen mit dem Papst zu setzen und zudem ihre Hilfe in der Präventionsarbeit angeboten.

 

Am Mittwoch findet wie gewohnt die Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz statt. Franziskus Morgenmessen dürften am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag stattfinden.

Achtung: Am Donnerstag, dem Hochfest Fronleichnam, findet keine Prozession mit dem Papst statt. Wie im letzten Jahr wird diese auf den kommenden Sonntag verlegt - weil in Italien Fronleichnam kein staatlicher Feiertag ist - und sie findet außerhalb Roms statt: Am kommenden Sonntag feiert Franziskus also die Fronleichnamsmesse in der Pfarrei Santa Monica im nahegelegenen Ostia. Die Prozession mit dem Allerheiligsten wird im Anschluss an den Gottesdienst stattfinden.

Am Donnerstagnachmittag können sich dank Papst Franziskus sportinteressierte Obdachlose und Flüchtlinge im römischen Olympiastation gratis einen Leichtathletik-Wettkampf ansehen und anschließend zu Abend essen. Die Initiative wird vom Päpstlichen Almosenamt in Zusammenarbeit mit dem Italienischen Leichtathletik-Verband ermöglicht.

Weitere Termine in dieser Woche: Montag startet eine weitere Sitzung der Päpstlichen Missionswerke im Vatikan - dazu gibt es ein Grußwort des Papstes als Video - und es kommen Gäste aus Afrika: Burkina Fasos Bischöfe reisen nämlich zu ihrem Ad limina-Besuch an. 


(Vatican News – pr)
 

27 Mai 2018, 08:55